Wartungsarbeiten am 06.02. von 14:00-16:00 Uhr | Unternehmensseite "Zentrale" nicht verfügbar
Rahmenvereinbarung zur Anmietung von fabrikneuen, marktgetesteten, digitalen Multi...
VO: VgV Vergabeart:   Bekanntmachung vergebener Aufträge Status: Veröffentlicht

Auftraggeber

Auftraggeber
Amt für Organisation und Informationsverarbeitung
Theodor-Heuss-Platz 16
59065
Hamm
Deutschland
Frau Pörtner
Alina.Poertner@Stadt.Hamm.de
DEA54
Gemeinsame Beschaffung
Art des Auftraggebers
Haupttätigkeit

Auftragsgegenstand

Umfang der Beschaffung
Rahmenvereinbarung zur Anmietung von fabrikneuen, marktgetesteten, digitalen Multifunktionsgeräten (farbig) verschiedener Leistungsklassen für die Verwaltung und städtischen Schulen der Stadt Hamm
VgV/EU/22/018

CPV-Code Hauptteil

50000000-5

Art des Auftrags

Kurze Beschreibung

Die Stadt Hamm (Auftraggeber) schreibt die Rahmenvereinbarung zur Anmietung von ca. 277 fabrikneuen, marktgetesteten, digitalen Multifunktionsgeräten (farbig) verschiedener Leistungsklassen für die Verwaltung und städtische Schulen der Stadt Hamm, europaweit aus.

Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

1.298.980,00 EUR

Haupterfüllungsort

Hamm
DEA54

124 Standorte einschließlich städtischer Schulen im Stadtgebiet Hamm.
Die Standorte sind in der Anlage "Standortliste.xlsx" aufgeführt.

Weitere Erfüllungsorte

Angaben zu den Losen

Nein
Beschreibung
30120000-6
30121000-3
30122000-0
30123000-7
30124000-4
30125000-1
30232100-5
30232110-8
30232130-4
30100000-0

Beschreibung der Beschaffung

Gegenstand dieser Ausschreibung ist der Abschluss eines Mietvertrages als All-In-Vertrag (Gerätemiete + Preis je Einzelkopie) über die Laufzeit von 5 Jahren zur Anmietung von insgesamt ca. 277 Multifunktionsgeräten (farbig) verschiedener Leistungsklassen für 124 Standorte einschließlich städtischer Schulen im Stadtgebiet Hamm.
Die Standorte sind in der Anlage "Standortliste.xlsx" aufgeführt.
Der Vertragsgegenstand umfasst zusätzlich die Reparatur und Wartung, die rechtzeitige Versorgung der Kopierer mit Verbrauchsmaterialien (außer Papier und Heftklammern) sowie unter anderem das Aufstellen und Umstellen der Geräte, die Einweisung in die Geräte.
Die Anforderung an die Leistung ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung und dem Leistungsverzeichnis.

Zuschlagskriterien

Qualitätskriterien

Kriterien
Technischer Wert
30 %
Umwelteigenschaften (Geräuschemissionen)
10 %

Kostenkriterien

Kriterien
Es wurde kein Kriterium hinzugefügt
60 %

Angaben zu Optionen

Als monatliche Grundmiete sind die reinen Gestellungskosten für das Gerät zu verstehen, verteilt auf 60 Monate. Sollten Optionen bei der Grundausstattung bereits inklusive sein, so müssen sie in der Grundmiete einbezogen werden.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Zusätzliche Angaben

Verfahren

Beschreibung

Verfahrensart

Offenes Verfahren

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

Angaben zur elektronischen Auktion

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Verwaltungsangaben

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

2022 /S 102 - 284525

Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems

Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Auftragsvergabe

Allgemeine Angaben
018/22/EU/VgV
Multifunktionsgeräte
Ja
Auftragsvergabe
28.07.2022

Angaben zu den Angeboten

3
2
0
0
3

Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

M.S.E. GmbH
Gutenbergstr. 12
59427
Unna
Deutschland
+49 2303-981220
+49 2303-86256
info@msegmbh.de
DEA5C
Ja

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

1.161.053,00 EUR
1.298.980,00 EUR

Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Wert oder Anteil des Auftrags, der an dritte vergeben werden soll

Weitere Angaben

Verschiedenes

Zusätzliche Angaben

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich lediglich um die gesetzlich vorgeschriebene Bekanntmachung eines bereits vergebenen Auftrages. Es können keine Vergabeunterlagen angefordert werden.

Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Str. 9
48147
Münster
Deutschland
+49 2514111691
+49 2514112165
vergabekammer@brms.nrw.de

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen

Gemäß § 160 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
Der Antrag ist unzulässig, soweit
- der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,
- Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
- Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
- mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
§ 160 Abs. 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Str. 9
48147
Münster
Deutschland
+49 2514111691
+49 2514112165
vergabekammer@brms.nrw.de

Anhang

Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl. S)
Bitte warten...