Modulbau - Neubau eines Oberstufengebäudes, Europastraße 2, 45888 Gelsenkirchen
VO: VOB Vergabeart:   Vergabebekanntmachung Status: Veröffentlicht

Adressen/Auftraggeber

Auftraggeber

Adresse des Auftraggebers

Stadt Gelsenkirchen
05513-31001-73
Wildenbruchplatz 7 (Eingang Augustastraße)
45888
Gelsenkirchen
Deutschland
DEA32
Referat 10 - Personal und Organisation, 10/4.2 - Zentrale Vergabestelle
zentrale.vergabestelle@gelsenkirchen.de
+49 2091694433
+49 2091693530

Angaben zum Auftraggeber

Kommunalbehörden
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Gemeinsame Beschaffung

Beschaffungsdienstleister
Weitere Auskünfte
Rechtsbehelfsverfahren / Nachprüfungsverfahren

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Westfalen, bei der Bezirksregierung Münster
05515-03004-07
Domplatz 1-3
48143
Münster
Deutschland
DEA33
Geschäftsstelle der Vergabekammer
poststelle@brms.nrw.de
+49 2514112735
+49 2514112165

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Westfalen, bei der Bezirksregierung Münster
05515-03004-07
Domplatz 1-3
48143
Münster
Deutschland
DEA33
Geschäftsstelle der Vergabekammer
poststelle@brms.nrw.de
+49 2514112735
+49 2514112165

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Auftragsgegenstand

Klassifikation des Auftrags
Bauleistung

CPV-Codes

45200000-9
Umfang der Beschaffung

Kurze Beschreibung

Gesamtleistung Modulbau

Beschreibung der Beschaffung (Art und Umfang der Dienstleistung bzw. Angabe der Bedürfnisse und Anforderungen)

Als gymnasiales Oberstufengebäude für ca. 200 Schüler*innen ist ein freistehender, eigenständiger, dreigeschossiger, nicht unterkellerter Gebäudekörper auf dem Nachbargrundstück der Kulturschule (Gesamtschule Sekundarstufe I), Flurstücke 1038 und 1323, in Modulbauweise geplant. Es handelt sich um eine klassische Flurschule. Der Bau ist ca. 18x64m in seiner Dimensionierung und ca. 13m hoch. Die 3-geschossige Gebäudekubatur des Schulkörpers sowie das äußere Erscheinungsbild orientieren sich, wie vom Projektbeirat angeregt, an dem denkmalgeschützten Schalthaus als funktionaler Teil des Schulgebäudes der Sekundarstufe I. Zentral liegt eine hervorstehende Eingangshalle, welche sowohl die zentrale Erschließung also auch Aufenthaltsbereiche umfasst. Eine angegliederte kleine Cafeteria mit einem Ausgabefenster befindet sich im Erdgeschoss. Die von dort abgehenden Unterrichts-, Personal- und Funktionsbereiche verfügen über eine 2-hüftige Erschließung mit Mittelflur. An den jeweiligen Stirnseiten befinden sich weitere Treppenräume. Im Zuge der Erneuerung des öffentlichen Raumes wurden eine Parkplatzfläche errichtet sowie Bäume zwischen den Parkbuchten gepflanzt. Die Zuwegung sowohl auf das Gelände als auch zum Haupteingang wurde linear zur Europastraße verlängert, wo bereits eine Bordsteinabsenkung sowie ein taktiles Leitsystem realisiert wurden, weshalb die öffentliche Fläche nicht angepasst werden muss. Die erforderlichen Stellplätze sind auf dem eigenen Grundstück geplant. Das Gebäude positioniert sich auf dem Grundstück an der östlichen Grundstücksgrenze, um in dem vorderen Bereich den Schulhof anzuordnen und somit einen Sichtbezug zu der benachbarten Sekundarstufe I (Kulturschule) zu schaffen. Aus schallschutztechnischen Belangen wurden im Norden und Nordwesten massiv ausgebildete Fahrradstellplätze geplant, welche sich in Richtung Süden mehr und mehr auflösen.

Umfang der Auftragsvergabe

7.536.446,42
EUR
11.686.579,00
EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn / Ende
27.11.2023
28.12.2024
Erfüllungsort(e)

Erfüllungsort(e)

Ort im betreffenden Land
Neubau eines Oberstufengebäudes an der Europastraße
Europastraße 2
45888
Gelsenkirchen
Deutschland
DEA32

Weitere Erfüllungsorte

Zuschlagskriterien

Zuschlagskriterien

Bewertung erfolgt über prozentual gewichtete Kriterien

Zuschlagskriterium

Preis
Angebotspreis

Angebotspreis

Gewichtung
100,00
Weitere Informationen

Angaben zu Mitteln der europäischen Union

Angaben zu Optionen

Zusätzliche Angaben

Verfahren

Verfahrensart

Verfahrensart 1)

Offenes Verfahren

Die wichtigsten Merkmale des Verfahrens

Offenes Verfahren, da der Gesamtauftragswert den EU-Schwellenwert überschreitet.

Die Auswahl der Verfahrensart erfolgt unter Anwendung der Wertgrenzen aus den Kommunalen Vergabegrundsätzen NRW.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA) 1)

Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation 1)

Besondere Methoden und Instrumente im Vergabeverfahren

Angaben zur Rahmenvereinbarung 1)

Entfällt

Angaben zum dynamischen Beschaffungssystem 1)

Entfällt

Angaben zur elektronischen Auktion

Strategische Auftragsvergabe

Strategische Auftragsvergabe

Gesetz über die Beschaffung sauberer Straßenfahrzeuge

Sonstiges / Weitere Angaben

Einlegung von Rechtsbehelfen

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren 1)

Zusätzliche Informationen

Ergebnis

Allgemeine Angaben

Gewinnerauswahl

Es wurde mindestens ein Gewinner ermittelt.
Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote / Teilnahmeanträge

6
6

Größe der Unternehmen

0
0
0
0

Herkunft der Unternehmen

0
0

Überprüfung der Angebote

4
0
0
Angaben zum Auftrag

Angaben zum Wert des Auftrags

11.686.576,00
EUR
11.810.000,00
EUR

Angaben zur Rahmenvereinbarung

EUR
EUR
Beschaffung sauberer Straßenfahrzeuge

Gesetz über die Beschaffung sauberer Straßenfahrzeuge

Vertrag

Allgemeine Angaben

Allgemeine Angaben

496839
KLEUSBERG GmbH & Co. KG
Bezuschlagte Wirtschaftsteilnehmer

Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

KLEUSBERG GmbH & Co.KG
DE148005271
Großunternehmen
Wisserhof 5
57537
Wissen
Deutschland
DEB13
info@kleusberg.de
+4927429550
Nein
Deutschland
Vergabe von Unteraufträgen

Vergabe von Unteraufträgen

Nein
Angaben zum Auftrag

Tag des Vertragsabschlusses

15.01.2024

Angaben zum Wert des Auftrags

11.686.576,00
EUR